2. sneep-VÖW-Sommerakademie „Unternehmen Postwachstum“

Die diesjährige sneep-VÖW-Sommerakademie wird sich vom 20.-24. August 2012 intensiv mit dem Thema „Unternehmen Postwachstum“ – Unternehmensstrategien an den Grenzen des Wachstums auseinander setzen.

Studenten, Wissenschaftler und Referenten aus der Wirtschaft erarbeiten gemeinsam die Kernpunkte des Themas. Unter anderem konnten die Postwachstumsexperten Nico Paech, Angelika Zahrnt und Andre Reichel bereits als Referenten gewonnen werden. Insofern wird die Sommerakademie, als Teil der Veranstaltungsreihe „Transformatives Wissen schaffen“ einen wichtigen Beitrag zum Wissenschaftsjahr 2012, unter dem Motto „Nachhaltigkeit/Zukunftsprojekt Erde“, leisten.

 

Wachstum.

Ein Begriff, der zumeist positive Assoziationen hervorzurufen scheint: Wohlstand, Entwicklung, Erfahrung, Arbeitsplätze, Größe, Bestand, Standhaftigkeit, Sicherheit…

Ein Begriff, der uns als Menschen ganz persönlich betrifft: Von klein auf überlegen wir uns, was passiert, was/ wer wir werden, wenn wir „groß“ sind. Ab wann jedoch bezeichnet man sich als „groß“, ab wann ist man „groß genug“? Menschen hören auf zu wachsen, entwickeln sich aber innerhalb ihrer Körpergröße zunehmend weiter, geistig und menschlich.

Im Gegensatz dazu, scheint es, als sei das „Erwachsenwerden“ für Unternehmen unbegrenzt. Entwicklung sowie Fortschritt sind zumeist stark mit Wachstum verbunden. Oft bedingen sich alle drei Begriffe und sind voneinander abhängig.

Die Debatte, die Gesellschaft und Wirtschaft vom Trend des stetigen Wachstums zu entkoppeln, ist nicht neu. Lange Zeit beschränkte sich jedoch das Thema auf die wissenschaftliche und makroökonomische Ebene. Nun rückt die Debatte immer mehr in die Praxis und eine tatsächliche Implementierung in Wirtschaft und Politik wird erstrebenswert.

Viele Unternehmen aber auch Verbände, Genossenschaften, Vereine, NGOs wirtschaften, um sich zu erhalten, anstatt das größtmögliche Wachstum anzustreben. Dies geschieht meist unbewusst, mehr und mehr werden sich Unternehmen über die Grenzen des Wachstums jedoch bewusst und entscheiden sich aktiv dagegen.

Wie jedoch verzichtet man bewusst auf „Mehr“?

Wo verläuft der Schmale Grat zwischen Existenzerhalt und Gewinnmaximierung für Unternehmen?

Die sneep-VÖW-Sommerakademie möchte sich der praktischen Herangehensweise von Unternehmen im Postwachstum nähern. Bislang scheint die Notwendigkeit die Grenzen des Wachstums zu stecken in der Theorie erfasst, die Sommerakademie wird auf die praktische Umsetzung eingehen.

Gemeinsam mit Referenten aus Wissenschaft und Praxis sowie Teilnehmern stellen wir uns der Frage: Wie kann Postwachstum in der Strategie eines Unternehmens zum verankert werden?

Die interdisziplinäre Akademie ist offen für Studierende und DoktorandInnen aller Fachrichtungen. Bitte bewerbt Euch bis zum 31. Mai 2012 mit einem kurzen Lebenslauf und einem halbseitigen Motivationsschreiben (Anmeldeformular auf der Homepage).

Es sind insgesamt 25 Plätze verfügbar. Wir freuen uns auch über BewerberInnen die eigene themenrelevante Arbeiten vorstellen wollen. Dafür stellen wir Zeit zur Verfügung. Schickt uns mit eurer Bewerbung ggf. einfach einen kurzen Überblick über euren möglichen Input (Thema, Inhalt, Präsentationsform).

Bitte richtet die Bewerbung oder Fragen an: sommerakademie@sneep.info

Aktuelle Informationen zur Sommerakademie (20. bis 24. August 2012, Natur-Freunde Haus, Berlin) sowie das bald veröffentlichte Programm: www.voew.de/sommerakademie

Facebook Twitter Email

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Postwachstumsunternehmen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf 2. sneep-VÖW-Sommerakademie „Unternehmen Postwachstum“

  1. Wer von “Alternativen” spricht und Fragezeichen dahintersetzt, hat die einzige Alternative (noch) nicht verstanden und will sie aus einem einzigen Grund nicht verstehen: eine künstliche Programmierung des kollektiv Unbewussten, die vor Urzeiten erforderlich war, um den Kulturmenschen durch selektive geistige Blindheit an eine bis heute fehlerhafte Makroökonomie anzupassen:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2011/07/die-ruckkehr-ins-paradies.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>