Schlagwort-Archive: Gewerkschaften

Wachstum auf Kosten der Anderen

Überall auf der Welt fahren die Leute gerne Mercedes. Auch andere Produkte „Made in Germany“ sind beliebt. Das herrschende Argument: Gute Qualität überzeugt eben. Deshalb exportiere Deutschland viel mehr als andere Länder.
Im Jahr 2013 soll der deutsche Leistungsbilanzüberschuss (Exporte minus Importe) bei ca. 200 Milliarden Euro liegen. Dabei ist das nichts Neues: Deutschland erwirtschaftet seit [...]

Veröffentlicht unter Meinungen und Positionen | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Zivilgesellschaft als Akteur für Suffizienzpolitik

Durch die Wirtschafts- und Finanzkrise haben viele Menschen den Glauben an die Verlässlichkeit traditioneller, rein individualistisch und materiell geprägter Karrieremuster und Absicherungen verloren. Das hat die Offenheit für persönliche Umorientierungen gestärkt. In Kommunen ist angesichts der Finanznot die Bereitschaft gewachsen, Suffizienzprojekte zu unterstützen, weil sie wenig kosten, den sozialen Zusammenhalt stärken und positiv auf das [...]

Veröffentlicht unter Wissenschaftliche Publikationen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Krise und Formen alternativen Wirtschaftens in Griechenland

Griechenland ist seit Anfang 2010 zu einem gesellschaftlichen Krisenlabor geworden, und zwar in doppelter Hinsicht. Zum einen hat die EU in Kooperation mit dem IWF mit den Kreditverträgen vom Mai 2010 der griechischen Gesellschaft eine Wirtschafts- und Sozialpolitik verordnet, in deren Folge es zu einem dramatischen Verarmungsprozess der Unter- und Mittelschichten gekommen ist. Zum anderen [...]

Veröffentlicht unter Meinungen und Positionen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar zu Ulrich Schachtschneider, Mit mehr Gleichheit und Freiheit zur Postwachstumsgesellschaft

Das Hauptproblem mit Ulrich Schachtschneiders Text ist, dass er von einer völlig unzureichenden und falschen Analyse der bestehenden Wirtschaftsgesellschaften ausgeht. Konkret: Kapitalismus, die real existierende auf Privateigentum und Profitsteuerung beruhende Wirtschaftsgesellschaft, ist ein Herrschaftssystem, das Wachstumszwänge hervorbringt sowie tendenziell zunehmende Ungleichheit und statusorientierte Lebensstile. Kapitalismus, kapitalistische Eigentums-, Produktions- und Klassenverhältnisse als die eigentlichen Ursachen dieser [...]

Veröffentlicht unter Meinungen und Positionen | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Ein Plan B braucht den sozial-ökologischen Umbau

Der rote Plan B ist sicherlich ein gutes und wichtiges Projekt. Es ist richtig, die herrschende kapitalistische Wirtschaftsweise, die zunehmende Ungleichheit, das grenzenlose Renditestreben des Kapitals und der Finanzinvestoren als Ursachen der nicht nur sozialen, sondern auch der sich weiter zuspitzenden ökologischen Krisen zu benennen. Ökologischen Umbau gibt es letztlich nicht ohne Veränderung von Eigentumsstrukturen [...]

Veröffentlicht unter Meinungen und Positionen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Post-Growth on the Move: Zusammenfassung der Masterarbeit

Die Postwachsutmsökonomie könnte ein gesellschaftlicher Trend werden. Jeder Trend braucht jedoch Pioniere, die die ersten Schritte wagen. In meiner Masterarbeit habe ich analysiert, inwieweit die Umweltbewegung das Potential hat, Postwachstum zum gesellschaftlichen Trend zu machen, und worin die Hemmnisse liegen.
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) diente dabei als Fallbeispiel. Ein Ergebnis lautet: [...]

Veröffentlicht unter Wissenschaftliche Publikationen | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Podcast zum Auftakt des “Fortschrittsforums”

Hier ist das Podcast mit einer Zusammenfassung der Auftaktveranstaltungen des “Fortschrittsforums“.
Dieses ist von der Hans-Böckler-, der Otto-Brenner- und der Friederich-Ebert-Stiftung initiiert worden. Am 17.10 fand ein Gründungstreffen und am Tag darauf eine Podiumsdiskussion zum Thema “Wie wollen wir leben?” statt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Ver.di fordert sozial-ökologischen Umbau statt „pauschaler“ Wachstumskritik

Ver.di fordert in „Wirtschaftspolitische Informationen“ einen sozial-ökologischen Umbau der Volkswirtschaft. Damit dieser politisch durchgesetzt werden kann, ist es erforderlich, so ver.di, dass neue Konzepte von Lebensqualität entwickelt und die sozial- und beschäftigungspolitischen Ziele mit Nachruck verfolgt werden. Die Wirtschaftspolitik soll auf „ein qualitatives, selektives, sozial-ökologisch gesteuertes Wachstum des BIP“ ausgerichtet werden.
Das begründen die Autoren folgendermaßen: [...]

Veröffentlicht unter Meinungen und Positionen | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar